WHEN PAINTING KICKS IN

Die Ausstellung When Painting Kicks In zeigt ausgewählte Arbeiten von acht zeitgenössischen Künstler:innen die sich vorwiegend der Malerei widmen, darunter Rade Petrasevic, der innerhalb figurativer Pseudonarrative arbeitet und mit seinen Akten und Stillleben Assoziationen zur klassischen Moderne und der Kunstgeschichte herstellt und mittels seines eigenständigen Stils mit kräftigen Farben, einfachen Formen und frechen Titeln frei über Sexualität, Fetische, körperliche Transformationen und Spannungen zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit spricht. Oder Laura Limbourg, dessen ausgeprägte naive Malweise sich durch die Verwendung von verdünnten Acrylfarben und den unscharfen Konturen auszeichnet und ihre Motive, die provokativ erscheinen, ernsthafte Fragen der Gleichstellung der Geschlechter, der sexuellen Diskriminierung und der Frauenrechte eröffnen. Mit Nähmaschine und einer bunten Farbpalette arbeitend, lädt Georg Haberler in seine kindlich-naive Fantasiewelt mit Tieren, Menschen, Häuser und mehr. Seine surrealen Kompositionen erzählen unendliche Geschichten die zu entdecken sind und von einem Element zum anderen folgen sie jedoch fließend der Bestimmung einer malerischen Logik.

Augestellte Künstler:innen

Dénesh Ghyczy, Georg Haberler, Markus Huemer, Laura Limbourg, Michael Ornauer, Rade Petrasevic, Kathrin Isabell Rhomberg, Christian Rothwangl

Ausstellungsdauer

22 Juni – 26 August 2022
verlängert bis 30. September 2022
SUPPAN | Habsburgergasse 5, 1010 Wien

Ausstellungsansichten